Was ist eine Metaanalyse in der Forschung?

Was ist eine Metaanalyse in der Forschung?

Metaanalyse ist ein quantitatives, formales, epidemiologisches Studiendesign, das verwendet wird, um die Ergebnisse früherer Forschungen systematisch zu bewerten, um Schlussfolgerungen über diese Forschungsgruppe abzuleiten. Typischerweise, aber nicht notwendigerweise, basiert die Studie auf randomisierten, kontrollierten klinischen Studien.

Was ist eine Metaanalysemethode?

Die Metaanalyse ist eine statistische Technik oder ein Satz statistischer Techniken, um die Ergebnisse mehrerer Studien zu einer einzigen Schätzung zusammenzufassen. Die Metaanalyse verwendet Daten aus mehreren verschiedenen Studien und liefert eine einzige Schätzung der Wirkung, normalerweise einer Behandlung oder eines Risikofaktors.

Ist Metaanalyse schwierig?

Da an einer Metaanalyse weder Menschen noch Versuchstiere direkt beteiligt sind, wird sie oft als einfache Studie angesehen, die mit minimalem Aufwand durchgeführt werden kann, und oft wird wenig Aufmerksamkeit auf Details von Design und Implementierung gelegt.

Warum ist Metaanalyse schlecht?

Eine häufige Kritik an der Metaanalyse ist, dass Forscher verschiedene Arten von Studien (Äpfel und Orangen) in derselben Analyse kombinieren. Das Argument ist, dass der zusammenfassende Effekt möglicherweise wichtige Unterschiede zwischen den Studien ignoriert.

Kann man der Metaanalyse vertrauen?

1. Eine Metaanalyse ist ein sichererer Ausgangspunkt als eine einzelne Studie – aber sie wird nicht unbedingt zuverlässiger sein. Eine Metaanalyse ist in der Regel Teil eines systematischen Reviews. Eine schlechte oder lückenhafte Metaanalyse kommt möglicherweise nicht zu so zuverlässigen Schlussfolgerungen wie eine gut durchgeführte, ausreichend gepowerte Einzelstudie

Ist Metaanalyse zuverlässig?

Größere Metaanalysen (dh solche mit mehreren hundert Ereignissen) sind wahrscheinlich zuverlässiger und können klinisch nützlich sein. Gut durchgeführte Metaanalysen großer Studien unter Verwendung individueller Patientendaten können die besten Schätzungen der Behandlungseffekte in der Kohorte insgesamt und in klinisch wichtigen Untergruppen liefern.

Ist Metaanalyse qualitativ oder quantitativ?

Meta-Analyse: Ein quantitativer Ansatz zur Forschungsintegration – Moderne Methoden der klinischen Untersuchung – NCBI Bookshelf.

Was ist der Unterschied zwischen Metaanalyse und systematischem Review?

Ein systematischer Review versucht, alle verfügbaren empirischen Forschungen zu sammeln, indem klar definierte, systematische Methoden verwendet werden, um Antworten auf eine bestimmte Frage zu erhalten. Eine Metaanalyse ist der statistische Prozess der Analyse und Kombination von Ergebnissen aus mehreren ähnlichen Studien

Sind alle Metaanalysen systematische Reviews?

Nicht alle systematischen Übersichten beinhalten Metaanalysen, aber alle Metaanalysen finden sich in systematischen Übersichten.7 天前

Was ist der Unterschied zwischen einer Metaanalyse und einer Metasynthese?

Eine Meta-Syntese führt qualitative Daten zu einer Neuinterpretation des Forschungsfeldes zusammen. Sie hilft beim Aufbau neuer Theorien und ist nicht zu verwechseln mit einer Metaanalyse, die eine Hypothese anhand quantitativer Daten überprüft

Kann Metaanalyse qualitativ sein?

Die qualitative Metaanalyse ist ein Versuch, eine rigorose sekundäre qualitative Analyse der primären qualitativen Ergebnisse durchzuführen. Ihr Zweck – eine umfassendere Beschreibung eines Phänomens und eine Einschätzung des Einflusses der Untersuchungsmethode auf die Befunde – wird diskutiert.

Kann eine Metaanalyse qualitativ sein?

Die qualitative Metaanalyse ist ein Versuch, eine rigorose sekundäre qualitative Analyse der primären qualitativen Ergebnisse durchzuführen. Ihr Zweck*, ein Phänomen umfassender zu beschreiben und den Einfluss der Untersuchungsmethode auf Befunde* abzuschätzen, wird diskutiert.

Was ist eine Metazusammenfassung?

Metasummary ist ein quantitativ orientierter Aggregationsansatz, der den Frequenzeffekt (wie häufig ein Befund auftritt) und den Intensitätseffekt (wie stark er ist) nutzt, um qualitative Daten mit Daten aus offenen Fragen in der quantitativen und Mixed-Methods-Forschung zu synthetisieren.

Was ist eine Metasynthesestudie?

Metasynthese ist ein bewusster Ansatz zur Synthese und Interpretation von Daten in qualitativen Studien. Dieser Prozess verwendet strenge qualitative Methoden, um bestehende qualitative Studien zu synthetisieren, um durch einen interpretativen Prozess eine größere Bedeutung zu konstruieren.

Welches ist die Analyseeinheit in einer Metaanalyse?

In der epidemiologischen Forschung ist die Analyseeinheit (UoA) das „was oder wen“, das untersucht wird. Es kann sich um eine Einzelperson, eine Gruppe von Personen, eine Gruppe von Personen oder eine beliebige aggregierte Gruppierung handeln, die untersucht wird. Beispielsweise verwendet eine aktuelle Studie Vertragsjahre als Analyseeinheit [1].

Was ist eine Metaanalyse-Literaturrecherche?

Die Metaanalyse ist eine systematische Überprüfung eines fokussierten Themas in der Literatur, die eine quantitative Schätzung der Wirkung einer Behandlungsintervention oder Exposition liefert. Die Ergebnisse einer Metaanalyse können verwendet werden, um Behandlungsempfehlungen zu formulieren oder Leitlinien für das Design zukünftiger klinischer Studien zu geben.

Wie sieht eine Metaanalyse aus?

Eine Metaanalyse ist eine statistische Analyse, die die Ergebnisse mehrerer wissenschaftlicher Studien kombiniert. Eine Metaanalyse kann durchgeführt werden, wenn mehrere wissenschaftliche Studien dieselbe Frage behandeln, wobei jede einzelne Studie Messungen berichtet, von denen erwartet wird, dass sie einen gewissen Fehler aufweisen.

Beginnen Sie oben mit der Eingabe Ihres Suchbegriffs und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen. Drücken Sie ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben