Sind kundenspezifische Essay-Schreibdienste legal und sicher?

Jeder Schüler steht irgendwann vor der gleichen Herausforderung: einem Aufsatz, der ihn besiegt hat. Vielleicht ist es eine schwierige Arbeit, die Sie nicht recherchieren können, oder eine Aufgabe aus einem Wahlfach, die Sie nicht verstehen. Oder Sie haben, wie so oft, wegen außerschulischer, beruflicher oder familiärer Verpflichtungen keine Zeit mehr. Egal aus welchem ​​Grund, Studenten wie Sie werden sich irgendwann fragen, ob sie den nächsten Schritt machen und jemanden dafür bezahlen sollten, eine Arbeit für sie zu schreiben. Allerdings wagt nur ein Teil der Schüler den Sprung. Wieso den? Viele Schüler haben Angst, dass sie durch die Hilfe, die sie brauchen, in Schwierigkeiten geraten können. In diesem Artikel untersuchen wir, ob die Bezahlung professioneller akademischer Autoren negative Folgen für Ihre akademische Zukunft haben kann, damit Sie entscheiden können, ob Sie Hilfe für Ihren nächsten Aufsatz suchen und ob professionelle Aufsätze das Richtige für Sie sind.

Ist es legal, einen benutzerdefinierten Aufsatz online zu kaufen?

Bevor wir ins Detail gehen, sollten wir uns zunächst der großen Frage stellen: Ist es legal, einen Online-Autor von einer Schreibfirma zu bezahlen? Es gibt viele Studenten, die befürchten, dass der Online-Kauf einer Zeitung sie ins Gefängnis bringen könnte, wenn sie erwischt werden. Das wird nicht passieren, weil es legal ist, jemanden dafür zu bezahlen, einen Aufsatz zu schreiben, um eine von Ihnen gestellte Aufforderung zu beantworten. In den meisten Ländern gilt das Schreiben von Essays als eine Form der freien Meinungsäußerung, und es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Themen, die Autoren behandeln können, solange ihr Schreiben nicht gegen Urheberrechte oder manchmal Obszönitätsgesetze verstößt. Daher ist es ein Ausdruck der freien Meinungsäußerung, jemanden dafür zu bezahlen, Papiere für Sie zu schreiben. Da es nicht illegal ist, werden Ihnen keine rechtlichen Konsequenzen drohen, nur weil Sie bei einem anspruchsvollen Aufsatz von einem professionellen Autor Hilfe gesucht haben.

Wenn ein Autor einen Aufsatz für Sie erstellt, begeht der Autor damit kein Verbrechen. Schreiben ist eine geschützte Ausdrucksform, und ein Schriftsteller kann gegen Bezahlung zu jedem Thema schreiben. Sie haben vielleicht einige alarmierende Dinge in Nachrichtenberichten über die kundenspezifische Schreibindustrie gehört, aber ein kundenspezifischer Essay-Schreibservice wie SmartWritingService ist kein kriminelles Unternehmen. Sie sind sicher und legal.

Den Aufsatz von jemand anderem abgeben

Nur weil der Kauf einer Zeitung legal ist, heißt das nicht, dass Sie nicht in Schwierigkeiten geraten können, weil Sie die Arbeit eines anderen falsch verwenden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie in heißes Wasser geraten können, wenn Sie jemanden dafür bezahlen, eine Arbeit für Sie zu schreiben. Erstens, wenn Sie versuchen, die gekaufte Zeitung so abzugeben, als ob es Ihre eigene Arbeit wäre, könnten Sie in große Schwierigkeiten geraten, weil dies nach den Richtlinien der akademischen Ehrlichkeit der meisten Schulen nicht erlaubt ist. Es ist unzulässig, fremde Werke als eigene zu verwenden. Schulen glauben, dass Schüleraufsätze die Arbeit des Schülers sein müssen, um akademische Credits zu erhalten. Sie können also nicht einfach jemanden dafür bezahlen, eine Arbeit zu schreiben und diese dann zur akademischen Anrechnung abgeben.

Wie sollten Sie also einen gekauften Aufsatz verwenden?

Fangen wir am Anfang an. Sie wenden sich an einen Papierschreibservice und kaufen ein Papier von ihnen. Sie senden Ihnen dann einen ausgefüllten Aufsatz. Dies ist jedoch nicht das Ende Ihrer Reise zum Schreiben von Essays. Tatsächlich ist es nur der erste Schritt. Sobald Sie ein fertiges Papier in Ihrem Besitz haben, sollten Sie es als Leitfaden verwenden, um Ihnen den richtigen Weg zu zeigen, wie Sie mit Ihrem eigenen Papier umgehen. Die Verwendung als Modell kann Ihnen helfen, einen eigenen starken Aufsatz zu entwickeln, den Sie dann zur Anrechnung einreichen können.

Gefahrenpunkte bei der Kontaktaufnahme mit Schreibdiensten

Es reicht nicht immer aus, alle Regeln zu befolgen, wann und wie Sie ein Papier, das Sie gekauft haben, für Ihre eigene Arbeit verwenden, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Es gibt noch einige Risiken, die Sie beachten müssen. Eines der wichtigsten Risiken besteht darin, dass das Unternehmen, von dem Sie Ihr Papier kaufen, möglicherweise nicht zuverlässig ist und Ihnen ein Papier voller Plagiate liefert. Wenn Sie jemanden dafür bezahlen, eine Arbeit für Sie zu schreiben, besteht immer das Risiko, dass er versucht, den Gewinn zu maximieren, indem er Abstriche macht oder Autoren anstellt, die nicht wissen, wie man richtig schreibt. Es besteht immer die Gefahr, dass Ihre Arbeit die gleichen Fehler aufweisen könnte, wenn Sie Ihre Arbeit nach einem Plagiat modellieren, schlechte oder erfundene Zitate haben oder gegen die akademischen Ehrlichkeitsrichtlinien verstoßen.

Um sich vor solchen Plagiatsproblemen zu schützen, ist es eine gute Idee, Papiere nur von seriösen Firmen wie SmartWritingService zu kaufen, die eine Erfolgsbilanz in der Bereitstellung der Art von qualitativ hochwertigem, originellem Schreiben haben, die Sie benötigen, und eine Garantie dafür bieten, dass ihre Arbeit nie gelingt Plagiate enthalten. Stellen Sie sicher, dass das Unternehmen leicht kontaktiert und verantwortlich gemacht werden kann, falls jemals ein Problem auftreten sollte.

Durchgreifen bei Vertragsbetrug

Viele Colleges und Universitäten gehen härter gegen Studenten vor, die Papiere abgeben, die sie von einem Papierschreibdienst gekauft haben, was sie "Vertragsbetrug" nennen. Viele Schulen schulen ihre Lehrkräfte jetzt darin, Fälle von Vertragsbetrug zu erkennen, indem sie den Schreibstil der Schüler untersuchen, um nach Diskrepanzen zu suchen, die darauf hindeuten könnten, dass jemand anderes ihre Arbeit geschrieben hat. Wenn ein Schüler erwischt wird, wie er eine von einer anderen Person verfasste Arbeit einreicht, kann dies schwerwiegende Folgen haben, die vom Nichtbestehen einer Arbeit bei einem ersten Vergehen bis zum Nichtbestehen einer Klasse oder sogar von der Schule wegen wiederholter Verstöße reichen können.

Beginnen Sie oben mit der Eingabe Ihres Suchbegriffs und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen. Drücken Sie ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben